Jakobuspilgerstätten und Pilgerspuren in

Augsburg



>>zur Startseite

Kirche St. Jakob



nach unten
Sie bildet den Mittelpunkt der Jakobervorstadt. Erbaut 1355, Kirchweih 25. Juli, Sammelplatz Süddeutscher Pilger, seit der Reformation evangelisch, 1944 zerstört und 1949 wieder aufgebaut
St. Jakob Augsburg



Jakobusglocke von St. Moritz



In St. Moritz wird bald ein neues Geläut erklingen. Altersschwache Glocken mussten erneuert und neue Glocken gegossen werden. Nun haben Glocken auch seit alters her klingende Namen. Warum nicht eine Jakobusglocke im alten St. Moritzturm? Das dachten einige Jakobuspilger und waren beim Pfarrer in St. Moritz vorstellig. So wird nun bald von ehrwürdig St. Moritz zum ersten Mal eine Jakobusglocke erklingen und die glücklichen Pilger durch unsere Stadt mit ihrem Geläut an unsere irdische Pilgerschaft erinnern.

Die Inschrift lautet:

Anno bis millesimo tertio fideles et benefactoris parochiae Sancti Mauriti Augustanae me fieri et Sancto Jacobu maiori dicari statuerunt ut omnes peregrinos qui ad sanctuarium eius visendum in ultimam Hiberiam proficiscerentur custodiret et dum iter huius mundi facerent viam ad veram salutem indicaret.

übersetzt:

Im Jahre 2003 ließen mich die Gläubigen und Wohltäter der Pfarrei St. Moritz in Augsburg anfertigen und beschlossen, mich dem Hl. Jakobus zu weihen, damit er alle Pilger, die zu seinem Heiligtum im äußersten Winkel Spaniens reisen, beschütze und ihnen während sie auf dieser Erde wandeln, den Weg zum wahren Heil aufzeige.







Eine neue Glocke von St. Moritz wurde den Jakobuspilgern gewidmet, die ab Augsburg zum Grab des Apostels aufbrechen.

Stiftergrab im Dom



nach unten
Das Grab des Ehepaars Hirn, welches die Goldschmiedekapelle bei St. Anna gestiftet hat, ist mit dem Jakobus geschmückt.
Stiftergrab im Dom



Goldschmiedekapelle bei St. Anna



nach unten
Sie ist ein wunderbarer Ort der Stille im Herzen Augsburgs. Er ist mit gotischen Fresken ausgeschmückt. Eines zeigt Jakobus den Älteren, ein anderes einen Pilgerzug.

In den Sommermonaten findet werktags um 12 Uhr oftmals eine Andacht statt.

Goldschmiedekapelle bei St. Anna



Paritätisches Jakobsstift



nach unten
Wird heute als Altenheim genutzt. Paritätisches Jakobsstift in Augsburg
Paritätisches Jakobsstift



Jakobsgärtchen



nach unten
Der Eingang befindet sich im Hof des Paritätischen Jakobsstifts. Ein Hinweisschild ist vorhanden. Hier stand bis vor wenigen Jahren ein sehr alter Kirschbaum. Im Jahr 2001 wurde der Garten neu gestaltet. Jakobsgärtchen Jakobsgärtchen



nach oben