> Link: Reinhartshofen

Jakobsweg in Bayerisch Schwaben: Schrobenhausen - Augsburg

3. Etappe



>>zur Startseite

druckerfreundliche Version

Von Friedberg nach Augsburg

ca. 7,5 km


nächste Etappe
vorige Etappe
zur Karte Jakobuswege
nach untennach unten

Karte Jakobsweg Friedberg-Augsburg aus Openstreetmap.org
Karte (c) 2010 OpenStreetMap (und) Beitragende, CC-BY-SA

Von St. Jakob aus geht es entweder durchs Zieglergässchen oder in die Ludwigstraße nach rechts zum Brunnen am Marienplatz und links vorbei am Rathaus den Friedberger Berg hinunter. An der ersten Kurve nehmen wir geradeaus den Weg 'Am Zwinger' hinter der Mauer, rechts hinab bis zum Fußweg links, nach dem Haus Nr. 7 zur Achsstraße. Dort spazieren wir links und nach dem Zaun der Haus Nr. 33a wieder rechts in die Altstadt-Gasse 'Unterm Berg'. Wir durchqueren nach rechts einen Innenhof, kommen am 'ehemaligen Gerberhaus' vorbei und die Gasse entlang, über eine Kreuzung, entweder rechts über die Hauptstraße zum gegenüberliegenden Fußweg * oder links weiter, längs der Parkbucht und rechts den Garagen mit dem Schild Augsburgerstr. 1.

Wir wandern weiter über eine Brücke zur Afrastraße, über die Ampel zum Rad- Fußweg, parallel zur Augsburger Straße, vorbei am Möbelhaus und an den Schrebergärten zur Kreuzung mit der Lechhauser Straße, überqueren diese an den Ampeln und begeben uns auf die rechte Seite zum Fußweg unter einer Baumallee nach Friedberg-West.

*Auf der anderen Seite der Hauptstraße gehen wir nach links Richtung Augsburg, überschreiten an den Ampeln die Hans-Seemüller-Straße, später die J.-Hohenbleicher-Straße und die Lechhauser Straße und münden in den Fußweg nach Friedberg-West. Durch diese wunderschöne Baumallee kommen wir an der interessanten Kapelle Maria Alber vorbei, halten uns dort auf, später überschreiten wir am Ende die Maria-Alber-Straße und orientieren uns zur Grüntenstraße, hier ist die Landkreisgrenze Aichach-Friedberg mit Augsburg.



Diese führt uns nach Hochzoll, wir überqueren die Waxenstein-, die Wetterstein- und die Karwendelstraße, an der Kirche Heilig-Geist vorbei, da sollten wir allerdings verweilen, zur Salzmannstraße, dort rechts nach Norden, überqueren die Neuschwansteinstraße, bis zur Hochgratstraße, links zur Zugspitzstraße. Wir benutzen ein mit einer Ampel versehenen Fußgängerübergang, danach kurz nach links und wieder rechts in die Untersbergstraße, diese überquert die Watzmann- und Stauffenstraße und führt geradeaus zur Lechrainstraße und nach rechts dann wieder links zum Radweg am rechten Lechufer. Wir wandern diesen Weg stromabwärts, passieren die Lokalbahngeleise und die Anton-Fugger-Brücke, gelangen zur Ulrichsbrücke in Lechhausen und dort untendurch auf den ausgeschilderten Jakobusweg, der von Gersthofen kommt. Hier werden wir nach rechts zur Neuburgerstraße und weiter zur Stadtmitte geleitet, gehen dort entlang, schwenken nach rechts durch das Jakober Tor in die Pilgerhausgasse und erreichen die Kirche St. Jakob in Augsburg, als Zwischenstation zum weiteren Jakobsweg Richtung Süden, letztlich nach Santiago de Compostela in Spanien.

Neu: Seit Juli 2013 gibt es eine Pilgerherberge in Augsburg direkt an der Jakobskirche. Sie bietet Platz für 6 Pilger und ist ausgestattet mit Kochgelegenheit, Dusche und WC.
Anmeldung: 0151 - 18 654 707, nur mit Pilgerausweis
Weitere Infos:
http://www.st-jakob-augsburg.de/node/67


(Diese Wegbeschreibung wurde nach dem Stand vom Januar 2005 verfasst)












nach oben