4. Etappe Nordroute - Bayerisch Schwäbischer Jakobsweg

Donauwörth - Kloster Holzen


>>zur Startseite
Karte Jakobsweg Donauwörth - Kloster Holzen aus Openstreetmap.org
Karte (c) 2010 OpenStreetMap (und) Beitragende
CC-BY-SA


Vom Münsterplatz (kath. Liebfrauenmünster) in Donauwörth gehen wir die Reichsstraße welche die zentrale Achse von Donauwörth bildet, vor bis zum historischen Rathaus. Dort biegen wir links ein und passieren an der Touristinformation. In der Kurve gehen wir geradeaus durch den flachen Torbogen zum Zaubergeigenbrunnen. An der Mauer gleich nach dem Torbogen befindet sich eine Jakobus-Informationstafel. Am Brunnen wenden wir uns rechts, gehen in einem Bogen, dann an der Ampel über die Kapellstraße und links auf dem Gehweg 100 m vor zur Donaubrücke (Supermarkt gegenüber der Donaubrücke).

Wir überqueren den Fluss und gehen geradeaus stadtauswärts auf dem linken Geh- und Radweg der Augsburger Straße über zwei weitere Brücken. Wir passieren an einer Tankstelle und hinter einer Bushaltestelle. Direkt vor der Schmutter-Brücke (1300 m seit der Donaubrücke) überqueren wir die Hauptstraße und gehen etwas bergab in die Schmutterstraße an der Schnellermühle, einem riesigen Betonkasten, rechts vorbei zum Bahngleis.

Durch die Unterführung gelangen wir auf die andere Seite des Bahndamms. Dort drehen wir uns sofort nach links und bleiben immer noch auf dem Via-Claudia-Radweg Richtung Asbach, Bäumenheim, Mertingen. Wir wandern 250 m das Bahngleis entlang und biegen vor der Brücke rechts ab. Nach weiteren 200 m unterqueren wir durch ein Fußgängertunnel die Schnellstraße B16 und biegen sofort rechts ab. Nach 280 m entlang der Straße gehen wir vor der Schmutter um die steile Rechtskurve und nach 170 an der Einmündung vor dem mit Bäumen gesäumten Enwässerungsgraben links. Wir gehen 700 m geradeaus und treffen auf die Schmutter, folgen ihr ein Stück und 300 m nach dem der Weg sich von dem Flüsschen entfernt hat, nach dem letzten Waldstück, biegen wir rechts ab. An der folgenden Einmündung gehen wir 250 m links dann rechts um die Kurve und nach 80 m wieder links. Nach weiteren 500 m überqueren wir beim Betrieb 'Burger Holzzentrum' die Ortsverbindungsstraße nach Bäumenheim. Wir gehen 1 km weiter geradeaus, bis unser Weg in der Nähe der Königsmühle in die Straße einmündet. Wir biegen links ab, wandern gut 100 m die Straße entlang und biegen wieder rechts in das Sträßchen ein, das uns am Klärwerk vorbei nach Mertingen bringt.

Im Ort treffen wir auf die Dr.-Streichele-Straße. Wer die Kirche besuche will, geht rechts. Wir gehen Dr.-Streichele-Straße 200 m nach links und biegen noch vor der Schmutter nach rechts in den Weg 'An der Schmutter', welcher bald zur Tulpenstraße wird. In der Kurve biegen wir in den Lilienweg und überqueren auf einer großzügigen Brücke die Staatsstraße 2027. Unser Weg verläuft weiter Richtung Süden, und steigt leicht an. Oben am Wald passieren wir an einem Feldkreuz. Einen guten Kilometer geradeaus weiter gelangen wir nach Druisheim. Auf der Ortsstraße, der Trowinstraße, gehen wir durch das Dorf und überqueren noch die Schmutter. Kurz nach der Brücke biegen wir rechts ein zur Kapelle 'Zur schmerzhaften Mutter Gottes'.

Donauwörth von der Donaubrücke aus gesehen Pilgerweg bei Mertingen Pilgerweg zwischen Mertingen und Druisheim

Gleich nach der Kapelle steigen wir auf einen Weg und gehen diesen in Richtung Süden zunächst an einem Entwässerungsgraben entlang. Nach 1400 m passieren wir an einem Klärwerk und 200 weiter erreichen wir Allmannshofen. Im Ort überqueren wir auf der 'Hauptstraße' die Schmutter. Nach der Klause geht ein Weg links weg. An dem Anwesen mit gedrungener Architektur und geschwungenem Giebel gehen wir rechts entlang und gelangen auf einen Waldweg entlang eines Nebenarms der Schmutter. Nach 500 m führt uns eine Brücke über den Bach.
Wir sind bereits in Holzen. An der Mühle gehen wir vorbei, wieder über den Bach und gleich eine Treppe hoch. Am Friedhof mit barocker Kapelle gehen wir vorbei und eine weitere Treppe hoch. Oben vor dem Torbogen steht eine Jakobus-Informationstafel. Durch den Torbogen betreten wir den Innenhof der Klosteranlage.

Sehenswert ist die überaus reich ausgestattete barocke Klosterkirche St. Johannes Baptist.

Ab April 2014 stehen Ihnen als Jakobspilger in Kloster Holzen gegen Pilgerausweis neu renovierte Pilgerunterkünfte zur Verfügung:
6 Betten, Dusche/WC, sowie ein Aufenthaltsraum.
Anmeldung über das Hotel Kloster Holzen Reservierung:
08273 / 9959-0

Kloster Holzen Der barocke Innenraum der Klosterkirche Holzen


nach obennach oben